16.04.2018 | Sport- und Medien-AG

Seit dem letzten Schuljahr bietet das Mobile Game Lab eine AG für Schulen an, in denen Sport und Medien verbunden werden. Die Schüler kommen zu uns ins P5 am Bremer Hauptbahnhof und werden einmal die Woche, zwei Schulstunden vom Mobile Game Lab betreut.

Seit Beginn des Halbjahres sind alle Schüler der AG in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei die Gruppen in einwöchigem Abstand zwischen dem Sport- und dem Medien-Teil wechseln. Der Sport- Teil der AG findet in der Skatehalle und unter fachlicher Betreuung des Sportgartens statt. Die Schüler bekommen BMX-Räder, Skateboards oder Scooter,

sowie Schutzbekleidung zur Verfügung gestellt. Arne Kattert zeigt den Schülern den richtigen Umgang mit den Sportgeräten.

Die Schüler die den “Medien”-Teil besuchen, den Umgang mit verschiedene Kamerasystemen. Zur Verfügung stehen zwei Spiegelreflexkameras mit unterschiedlichen Stativen, eine GoPro Kamera und eine Drohne für Luftaufnahmen.

Das Ziel eines Halbjahres ist ein 3-5minütiges Video zu filmen und schneiden, welches ihre Mitschüler bei den sportlichen Aktivitäten zeigt.

Zu Beginn zeichnen die Schüler zunächst Storyboards, die ihnen helfen sollen, einer Planung in ihren Videos nachzugehen. Anschließend zeigt das Personal des MobileGameLabs verschiedene
Aufnahmetechniken, die das Umsetzen der Ideen erleichtert. In Paaren werden Übungen gemacht, wobei sich ein Schüler auf das ruhige Filmen konzentriert, und der Partner für die Sicherheit und das Führen des Kameramanns verantwortlich ist. Anschließend haben die Kinder mehrere Stunden Zeit ausreichend Aufnahmen für ihren Film zu machen.

 

Nach einer Einführung in das kostenlose Schneideprogramm “VSDC”, bearbeiten die Kinder ihre Videos an den Laptops des MobileGameLabs. Sie setzen Teile aus Videos zusammen und löschen das, was ihnen nicht gefällt.

Viele der Schüler kommen bei uns zum ersten Mal in Berührung mit Kameras und Laptops, der Umgang mit einem Schneideprogramm ist dabei ebenso neu für die Schüler. Sie lernen, unter Anderem, den Weg von einer Idee bis zum fertig produzierten Film und können am Ende des Halbjahres mit Stolz einen geschnittenen Film präsentieren. Doch hier endet der Unterricht nicht. Ebenso sprechen wir mit den Schülern über das Recht am eigenen Bild, Lizenzrecht für Audio-Dateien und die Veröffentlichung von Videos im Internet.

 

Interessiert an einem Kurs bei uns? Wir bieten dieses Format auch als Kurzworkshop über eine Woche an! Schreib uns eine E-Mail bei Interesse!

Leave a comment